Die gütige Kanzlerin?

Der Konflikt zwischen den hartnäckigen CSUlern und anderen deutsch-Rassisten und der sanftmütigen Mutti scheint ja echt ein großes Thema zu sein.

Was ich nicht verstehe ist, warum so viele Linke und Menschenfreunde Frau Merkel so loben. Mir liegt auch nichts daran, dass Sie durch jemanden wie Schäuble ersetzt wird, aber deswegen nenne ich Sie doch nicht human, weil Sie noch keinen Schießbefehl unterschrieben hat (zumindest nicht öffentlich).

Wenn ich falsch liege, dann klärt mich bitte auf, aber ich verstehe den eigentlichen Streitpunkt so:
Die einen wollen auf jegliches internationales Recht und das deutsche Grundgesetz sch… und Deutschland vor unerwünschter Zuwanderung gewaltsam abschotten.
Frau Merkel möchte sich ans Grundgesetz und EU-Verträge halten um im Bündnis mit den anderen EU-Staaten sowie besonders humanistischer Nachbarn wie der Türkei, die EU-Außengrenzen gewaltsam abzuschotten.

Einig ist man sich hingegen, dass man über Fluchtursachen reden muss und dass darunter sogenannte Schlepper zu verstehen sind. Also Menschen, die anderen Menschen dabei helfen, sich vor großer Not in vermeintliche Sicherheit zu bringen und dafür unverschämterweise auch noch Geld nehmen. Eventuell kommen einem noch bewaffnete Konflikte in den Sinn, die es „zu lösen“ gelte, aber man will natürlich nichts davon hören, dass man diese selbst tatkräftig mit verursacht hat. Auch die über Jahre unzureichende Finanzierung von Flüchtlingslagern in betroffenen Regionen will man sich nicht vorwerfen lassen…

Über einen Zusammenhang zwischen unserem Wirtschaftssystem und den Zuständen in Ländern außerhalb (Kern-)Europas denken nur einige linke Spinner ab und zu nach, wenn man es nicht schafft, Sie rund um die Uhr mit dem Kampf gegen örtliche Rassisten (den ich damit nicht abwerten will) zu beschäftigen oder irgendwo auf die Suche nach virtuellen Faschisten in die intellektuelle Wüste zu schicken.

Also ja, aus einer Perspektive, die sich ganz auf Europa und darin stark auf Deutschland verengt, in der das Grundgesetz und EU-Recht vornehmlich innerhalb des eigenen Grundstücks gelten und das Leben dort dabei möglichst angenehm bleiben soll…aus so einer Perspektive ist Merkel das kleinere Übel. Eventuell könnte man auch sagen, es sei humaner und sauberer, die Menschen (nach außen) halbwegs transparent an EU-Grenzen abzufangen, zurückzutreiben und notfalls halt abzuschlachten. Sicher würde es die Gartenzaunidylle der deutschen Kleinbürger weniger stören, als befestigte Grenzen mit Kontrollen und gelegentlichen Zwischenfällen schon auf dem Weg in den Skiurlaub. So gesehen ist Merkel im Verhältnis natürlich die weisere und auch angemessenere Kanzlerin für Deutschland. Zu einer besonders menschenfreundlichen Politikerin macht Sie das allerdings nicht.

Für Interessierte mit etwas Zeit, sei der folgende Vortrag empfohlen:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s